Bad Alexandersbad

Bad Alexandersbad – eine Quelle der Kraft

Im Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge liegt, landschaftlich wunderschön eingebettet, das kleinste Heilbad Bayerns, das Mineral- und Moorheilbad Bad Alexandersbad. “Kraftquelle“ für den kleinen Ort hin zum Kurort war die Entdeckung einer Heilquelle im Jahr 1734, deren Wasser durch seine natürliche Anreicherung mit Kohlensäure und Eisen eine heilende, energiebringende Wirkung hat. Die Luisenquelle wurde nach Königin Luise benannt, der Gattin des preußischen Königs Friedrich Wilhelm III. Das königliche Paar verbrachte 1805 drei Wochen in dem noch jungen Kurort und genoss schon damals die erholsame Ruhe in der Natur und die gesundheitsfördernde Wirkung des Heilwassers.

Um den heutigen Bedürfnissen und Wünschen des Gesundheitstourismus gerecht zu werden, wurde 2008 ein umfassender, innovativer Entwicklungsprozess eingeleitet, der von Architekten und Landschaftsbauern nach und nach umgesetzt wird.

Das Alte Kurhaus ist jetzt über einen gläsernen Verbindungsbau mit dem neuen Kurmittelhaus verbunden. Gemeinsam bilden sie das ALEXBAD. Dieses besticht durch eine klare, ruhige Architektur und bietet ein Panoramabad mit drei Becken im ersten Obergeschoss, einen Saunabereich für persönliche Wohlfühlmomente, einen Trainingspark mit hochmodernen Trainingsgeräten und einen Bereich für Physiotherapie, Massagen und Kosmetik. Perfekte Voraussetzungen für kurative sowie präventive Maßnahmen oder einfach nur zum Entspannen und Wohlfühlen!

Das flexible 24-Stunden-Betreuungsangebot im Kinderhaus Königin Luise ermöglicht Eltern mit kleinen Kindern mehr Bewegungsfreiheit.

Gegenüber dem ALEXBAD befindet sich das schöne Markgräfliche Schloss aus dem 18. Jahrhundert, dessen aufwendig neu gestalteten Terrassen mit Wasserspielen und Laubengängen gelungener Blickfang und beliebter Ort zum Verweilen sind. Der historische Kurpark mit seinem jahrhundertealten Baumbestand komplettiert das gelungene Ensemble. Kein Wunder, dass das alljährliche Sommer- und Lichterfest in dieser Umgebung zu einem ganz besonderen Highlight wird. Im Schloss selber befindet sich heute ein Zentrum für Prävention und alternative Heilmethoden – Schwerpunkt ist insbesondere die Osteopathie.

Weitere Freizeit-Aktivitäten gibt es reichlich! Wander- und Walkingfreunde erreichen in ca. 30 Minuten das beeindruckende Felsenlabyrinth Luisenburg, an dessen Rand sich das älteste deutsche Freilichttheater befindet. Jährlich finden hier von Juni bis August die Luisenburg Festspiele statt.

Der facettenreiche 8 km lange Rundwanderweg “Königin-Luise-Weg” führt durch den Kurpark vorbei an der Luisenquelle. Wer nach einem schönen sommerlichen Wandertag eine Abkühlung benötigt, findet diese im idyllischen Waldbad.

Zum Ausklang des Jahres legt sich in der Adventszeit weihnachtlicher Glanz über Schloss und Kurpark mit einem stimmungsvollen Weihnachtsmarkt.

In Bad Alexandersbad ist man rundum – das ganze Jahr hindurch – in den besten Händen!

Freizeit & Fitness

  • ALEXBAD mit Panoramabad & Sauna, Trainingspark & Kurse, Physiotherapie, Massagen & Kosmetik, Heilwasser & Naturmoor
  • Waldbad
  • Nordic Walking
  • Wandern
  • Mountainbiking
  • Skilanglauf

Kultur

  • Historischer Kurpark mit Kneippanlage
  • Markgräfliches Schloss mit Schlossterrassen
  • Quellenplatz mit Trinkbrunnen
  • Kurkonzerte von März bis November